So könnte es der Satiriker Karl Kraus heute spöttisch auf Twitter, statt wie 1907 in der „Fackel“, formulieren. Demokratie der Geschlechter wieder neu im Diskurs und doch uralt im gesellschaftspolitischen Forderungskatalog… Was ist das nun? Wozu brauchen wir das? Und was hat das bei uns in der Gemeindestube verloren? Was hat es mit Regionalentwicklung zu tun? Alexandra Weiss vermittelt in ihrem Vortrag den Nutzen für alle Beteiligten mit nachvollziehbaren und lebbaren Beispielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.